Anschlussfinanzierung

Haben Sie eine bestehende Baufinanzierung, bei der die Zinsbindung bald endet, jedoch noch eine Restschuld besteht?

Dann können Sie eine Anschlussfinanzierung abschließen. Diese ist oft der letzte Schritt zu Ihrer abbezahlten Traumimmobilie. Dabei wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues Darlehen abgelöst. Wenn dabei das neue Darlehen bei der gleichen Bank erfasst wird, handelt es sich um eine Prolongation. Wenn Sie jedoch die Bank wechseln, handelt es sich um eine Umschuldung.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, eine möglichst zinsgünstige und sichere Anschlussfinanzierung für Ihre Traumimmobilie zu finden.

Umschuldung

Bei einer Umschuldung wechseln Sie die Bank für eine Anschlussfinanzierung. Wenn die Sollzinsbindung abgelaufen ist, ist dies für Sie eine preiswerte und einfache Möglichkeit den letzten Schritt zu Ihrer abbezahlten Traumimmobilie zu gehen. Ist die Sollzinsbindung jedoch noch nicht abgelaufen, ist eine Kündigung des Darlehensvertrages nur in bestimmten Fällen ausführbar. Außerdem ist die Kündigung in diesem Falle dann oft mit einer Vorfälligkeitsentschädigung verbunden.

Prolongation

Die Prolongation ist eine Möglichkeit der Anschlussfinanzierung, bei der ein bestehendes Darlehen verlängert wird, ohne die Bank zu wechseln. Hierbei werden lediglich die Zinsen neu angepasst.

Forward Darlehen

Mit dem Forward Darlehen können Sie sich aktuelle Zinsen für Ihr zukünftiges Darlehen sichern. Das Forward Darlehen ist ein gängiges Annuitätendarlehen zur Anschlussfinanzierung, bei dem sich die Finanzierungsraten über die Zeit der Zinsbindung nicht verändern. Diese Möglichkeit der Anschlussfinanzierung ist besonders ratsam, wenn Ihre vorhandene Baufinanzierung in ein bis fünf Jahren ausläuft.

Wenn Sie Interesse an einer Anschlussfinanzierung in Form einer Umschuldung, einer Prolongation oder eines Forward Darlehens haben, beraten wir, das Team von BAUFiMAX24 Sie gerne und begleiten Sie auf dem letzten Schritt zu Ihrer abbezahlten Traumimmobilie!